nicht resorbierbar – multifil

Polyester

ATRAMAT POLYESTER ist ein multifil geflochtenes, nicht resorbierbares chirurgisches Nahtmaterial synthetischen Ursprungs. Die hohe Zugfestigkeit und kontrollierte Dehnung gewährleistet eine sichere Adaptation von Wundrändern. Die spezielle Beschichtung mit Silikon oder Teflon garantiert in Verbindung mit einem präzisen Übergang von Nadel zu Faden eine leichtgängige Gewebspassage auch durch verkalktes Gewebe oder arteriosklerotische Plaques. Diese physikalischen Attribute, verbunden mit einer nur geringfügigen Gewebsreaktion, ergeben ein ideales Nahtmaterial für die Herz- und Gefäßchirurgie.

Rohmaterial: Polyethylenterephthalat

Färbung: ungefärbt und grün (D&C Nr. 6)

Beschichtung: Silikon oder Teflon

Seide

ATRAMAT SElDE ist ein multifiles, nicht resorbierbares chirurgisches Nahtmaterial organischen Ursprungs. Das zugrundeliegende Protein wird aus der gezüchteten Seidenraupenpuppe Bombyx mori gewonnen. Die natürliche Leim- und Wachsschicht wird vor der Flechtung entfernt. Die hohe Zugfestigkeit und kontrollierte Dehnung eine sichere Adaptation von Wundrändern. Die spezielle Beschichtung mit Silikon garantiert in Verbindung mit einem präzisen Übergang von Nadel zu Faden eine leichtgängige Gewebspassage und somit eine Minimierung des Gewebstraumas sowie eine perfekte Wundheilung. Die Gewebsreaktion ist hierbei moderat.

Rohmaterial: Organische Seidenfäden der Seidenraupenpuppe Bombyx mori

Färbung: ungefärbt und schwarz (Logwood Extrakt)

Beschichtung: Silikon

nicht resorbierbar – monofil

Nylon

ATRAMAT NYLON ist ein monofiles, nicht resorbierbares chirurgisches Nahtmaterial synthetischen Ursprungs. Seine hohe Zugfestigkeit und kontrollierte Dehnung gewährleistet eine sichere Adaptation von Wundrändern. Seine leichtgängige Durchdringung des Gewebes garantiert in Verbindung mit einem präzisen Übergang von Nadel zu Faden eine Minimierung des Gewebstraumas und somit eine perfekte Wundheilung. Diese physikalischen Eigenschaften, verbunden mit einer nur geringfügigen Gewebsreaktion, ergeben ein ideales Nahtmaterial für eine Vielzahl von Gewebsarten.

Rohmaterial: Polyamid 6.0 oder 6.6

Färbung: ungefärbt, blau (FD&C Nr. 2) und schwarz (Logwood Extrakt)

Beschichtung: keine

Polypropylene

ATRAMAT POLYPROPYLENE ist ein monofiles, nicht resorbierbares chirurgisches Nahtmaterial synthetischen Ursprungs. Seine hohe Zugfestigkeit und kontrollierte Dehnung gewährleistet eine sichere Adaptation von Wundrändern. Der präzise und computerkontrolliert dimensionsgetreue Übergang von Nadel zu Faden gewährleistet eine leichtgängige Gewebspassage auch durch verkalktes Gewebe oder arteriosklerotische Plaques. Diese physikalischen Attribute, verbunden mit einer nur geringfügigen Gewebsreaktion, ergeben ein ideales Nahtmaterial für die Herz- und Gefäßchirurgie.

Rohmaterial: Isotaktisches Stereoisomer der Polypropylen Homopolymere

Färbung: blau (Kupferphthalocyanin)

Beschichtung: keine

resorbierbar – multifil

PGA und PGA Rapid

ATRAMAT PGA / PGA Rapid ist ein multifilamentär geflochtenes, resorbierbares chirurgisches Nahtmaterial synthetischen Ursprungs. Sie zeigen auf mikroskopischer
Ebene nach der Implantation und während der Resorption eine nur minimale Gewebsreaktion und bieten eine vorhersagbare Resorptionsrate sowie eine hohe, über dem USP Standard liegende Zugbelastbarkeit. Somit gewährleisten ATRAMAT PGA und PGA Rapid insbesonders während der kritischen Heilungsperiode die entscheidende Unterstützung für das Gewebe.

Rohmaterial: Homopolymer der Glycolsäure

Bestandteile: 99% Polyglycolsäure 1% Beschichtung

Resorption:
• progressive Hydrolyse
• abgeschlossen nach 60-90 Tagen
bzw. 42 Tagen (Rapid)
• ca. 70% der anfänglichen Zugbelast barkeit am Ende der zweiten Woche
• ca. 50% der anfänglichen Zugbelastbarkeit am Ende der ersten Woche (Rapid)

Färbung: ungefärbt und violett (D&C Nr. 2)

Beschichtung: Polycaprolacton und Kalziumstearat (unge- färbt), Polyglycolid-co-L-lactide (30/70) und Kalziumstearat (violett)

PGLA90 und PGLA90 Rapid

ATRAMAT PGLA90 / PGLA90 Rapid ist ein multifilamentär geflochtenes, resorbierbares chirurgisches Nahtmaterial synthetischen Ursprungs. Sie zeigen auf mikroskopischer Ebene nach der Implantation und während der Resorption eine nur minimale Gewebsreaktion und bieten eine vorhersagbare Resorptionsrate sowie eine hohe, über dem USP Standard liegende Zugbelastbarkeit. Somit gewährleisten ATRAMAT PGLA90 und PGLA90 Rapid insbesonders während der kritischen Heilungsperiode die entscheidende Unterstützung für das Gewebe.

Rohmaterial: Polyglycolid-co-L-lactid 90/10

Bestandteile: 90% Glycolid und 10% L-lactid <1% Beschichtung

Resorption:
• progressive Hydrolyse
• abgeschlossen nach 56-70 Tagen
bzw. 42 Tagen (Rapid)
• ca. 75% der anfänglichen Zugbelast barkeit am Ende der zweiten Woche
• ca. 50% der anfänglichen Zugbelastbarkeit am Ende der ersten Woche (Rapid)

Färbung: ungefärbt und violett (D&C Nr. 2)

Beschichtung: Polycaprolacton und Kalziumstearat (unge- färbt), Polyglycolid-co-L-lactide (30/70) und Kalziumstearat (violett)

resorbierbar – monofil

PGC25

ATRAMAT PGC25 ist ein monofilamentäres, resorbierbares chirurgisches Nahtmaterial synthetischen Ursprungs, welches auf mikroskopischer Ebene nach der Implantation und während der Resorptionsphase eine nur minimale Gewebsreaktion zeigt. Es bietet eine vorhersagbare Resorptionsrate und eine hohe Zugbelastbarkeit und gewährleistet somit insbesonders während der kritischen Heilungsperiode die entscheidende Unterstützung für das Gewebe.

Rohmaterial: Polyglycolid-co-epsilon-caprolacton

Bestandteile: 75% Polyglycolsäure, 25% Polycaprolacton

Resorption:
• verzögerte Hydrolyse
• abgeschlossen nach 90-120 Tagen
• ca. 60% der anfänglichen Zugbelast barkeit innerhalb der ersten Woche

Färbung: ungefärbt und violett (D&C Nr. 2)

Beschichtung: keine

PDX

ATRAMAT PDX ist ein monofilamentäres, resorbierbares chirurgisches Nahtmaterial synthetischen Ursprungs, welches auf mikroskopischer Ebene nach der Implantation und während der Resorptionsphase eine nur minimale Gewebsreaktion zeigt. Es bietet eine vorhersagbare Resorptionsrate und eine hohe Zugbelastbarkeit und gewährleistet somit insbesonders während der kritischen Heilungsperiode die entscheidende Unterstützung für das Gewebe.

Rohmaterial: Poly-p-dioxanon

Resorption:
• langsame Hydrolyse
• abgeschlossen nach 180-200 Tagen
• ca. 70% der anfänglichen Zugbelast barkeit innerhalb der 4. Woche
• ca. 50% der anfänglichen Zugbelastbarkeit innerhalb der 6. Woche

Färbung: ungefärbt und violett (D&C Nr. 2)

Beschichtung: keine